Neuesten Nachrichten

26 czerwca 2022 16:59

Wie lange halten Akkubohrer-Akkus?



Akkubohrer-Akkus müssen nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden, daher ist es wichtig, ihre Langlebigkeit zu berücksichtigen. Wenn Sie wissen, wie lange Akkubohrer-Akkus halten, können Sie sich auf die nächste Investition vorbereiten und versuchen, ihre Lebensdauer zu verlängern. Wie lange der Akku einer Akku-Bohrmaschine hält, hängt neben dem Kauf und der richtigen Pflege von vielen Faktoren ab.

Im folgenden Artikel haben wir die durchschnittliche Lebensdauer eines Akku-Bohrschraubers, die Faktoren, die die Lebensdauer bestimmen, und Tipps zur Verlängerung der Lebensdauer erörtert.

Faktoren, die die Langlebigkeit eines Akkubohrer-Akkus beeinflussen

Die Langlebigkeit eines Akkus hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Qualität des Akkus, der Typ, die Marke der Bohrmaschine, die Verwendung und sogar die Art der Wartung. Es ist ganz normal, dass ein Akku seine Kapazität verliert, um eine Ladung zu halten.

Das kann sogar die Betriebszeit des Akkus verringern. Aber wenn man die Langlebigkeit eines Akkubohrers betrachtet, sollte er mindestens 3 bis 5 Jahre halten. Wie Sie wissen, gibt es viele Faktoren, die sich auf die Langlebigkeit eines Akkubohrers auswirken. Lassen Sie uns diese kurz besprechen, damit Sie die Langlebigkeit richtig pflegen können.

Arten von Akku-Bohrschraubern

Akkubohrer-Akkus gibt es in verschiedenen Ausführungen, und nicht alle bieten die gleiche Langlebigkeit. Am häufigsten werden in Akku-Bohrmaschinen zwei Batterietypen verwendet: Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ion) und Nickel-Cadmium-Akkus (Ni-Cd). Der Nickel-Cadmium-Akku wurde 1899 von einem schwedischen Ingenieur namens Waldemar Junger erfunden. Sie war sogar die erste wiederaufladbare Batterie.

Lithium-Ionen-Batterien

Dieser Akku für Akku-Bohrmaschinen wurde 1959 erfunden. Neben den Vorteilen von Ni-Cd-Akkus hat dieses Modell einige zusätzliche Eigenschaften, die es seinem typischen Gegenstück voraus hat. So bietet dieser Li-Ionen-Akku beispielsweise eine höhere Energiedichte. Allerdings entlädt sich der Saft bei diesem Batterietyp schnell.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Li-Ionen-Batterien die Energie lange halten können und kein Problem mit dem Memory-Effekt haben. Daher sorgen Li-Ionen-Akkus für weniger Ausfallzeiten und ermöglichen ein effizientes Arbeiten. Allerdings sind Li-Ionen-Akkus für Akku-Bohrmaschinen recht teuer.

Nickel-Cadmium-Akkus

Nickel-Cadmium-Akkus sind für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet. Diese Art von Akku-Bohrschraubern ist im Vergleich zu typischen Blei-Säure-Batterien sehr leicht und hat eine hohe Energiedichte. Der Nachteil dieses Akkutyps ist jedoch, dass sein Memory-Effekt nicht sehr praktisch ist. Der Akku merkt sich die Ladezeit. Wenn Sie den Akku also regelmäßig wieder an das Ladegerät anschließen, bevor die Ladung aufgebraucht ist, wird er diesen Zustand beibehalten, bis er wieder voll geladen ist.

Sie können dies jedoch verhindern, indem Sie den Akku regelmäßig entladen. Abgesehen davon beeinträchtigt eine Überladung auch die Langlebigkeit dieser Nickel-Cadmium-Batterie. Eine weitere Tatsache ist, dass das Namensschild dieses Batterietyps für manche Menschen problematisch ist. Cadmium ist für manche Menschen und die Natur extrem giftig, kommt aber in der Umwelt vor. Daher ist die Entsorgung dieser Nickel-Cadmium-Batterie recht problematisch, da sie sich im Boden anreichert.

Glücklicherweise gibt es eine verbesserte Version dieses Batterietyps, nämlich eine Nickel-Metallhydrid-Batterie. Bei diesem Modell gibt es keine Probleme mit giftigen Inhaltsstoffen. Dieses Modell kann einige Probleme des Nickel-Cadmium-Typs beheben, ist aber nicht so gut wie Li-Ionen-Batterien.

Selbstentladung

Die meisten Akku-Bohrhämmer verlieren zwar ein wenig Saft, aber der Ni-Cd-Akku verliert am meisten. Daher ist der Ni-Cd-Akku der Akku-Bohrschrauber mit der geringsten Selbstentladung. Das kann ein ernsthaftes Problem sein, vor allem, wenn Sie den Akku-Bohrer nicht regelmäßig benutzen müssen. Wenn Sie den Akkubohrer nicht benutzen und den Ni-Cd-Akku nicht regelmäßig aufladen, hat er eine kürzere Lebensdauer.

Art der Aufgabe

Die Art des Projekts, das Sie mit dem Akkubohrer bearbeiten, hat ebenfalls einen großen Einfluss auf die Lebensdauer des Akkus. Wenn Sie zum Beispiel große Löcher bohren, benötigen Sie in der Regel mehr Saft, was die Laufzeit des Akkus verkürzt. Obwohl es nichts zu tun, um dieses Problem zu beheben, können Sie eine zusätzliche Batterie haben, um genügend Laufzeit zu erhalten.

Wartung

Alle Werkzeuge und Geräte des Heimwerkers müssen gewartet werden. Bei einem Akku-Bohrschrauber müssen Sie die Auswirkungen von Rost vermeiden. Trotzdem ist es wichtig, die Anschlüsse sauber zu halten. Wenn Sie den Akku-Bohrschrauber nicht benötigen, sollten Sie ihn ausbauen und an einem trockenen Ort aufbewahren, damit der Akku für eine längere Nutzung in gutem Zustand bleibt.

Wie Sie die Lebensdauer eines Akkubohrers verlängern können

Auch wenn Sie den Typ und die Qualität des Akkus nicht ändern können, können Sie die Lebensdauer des Akkus verlängern, wenn Sie sich auf die Wartung konzentrieren. Manchmal kann sogar die richtige Pflege und Wartung die Langlebigkeit des Werkzeugs verbessern.

Halten Sie den Akku des Akkubohrers geladen

Der Akku einer Akku-Bohrmaschine kann langsam seine Ladung verlieren, wenn er einen Moment lang nicht benutzt wird. Egal, ob Sie den Akku der Bohrmaschine benutzen oder nicht, achten Sie darauf, dass er immer voll geladen ist. Wenn Sie den Ladezustand des Akkus stets über 70 % halten, verlängert sich seine Lebensdauer erheblich.

Wenn Sie Nickel-Cadmium- und Nickel-Metallhydrid-Akkus verwenden, müssen Sie die Akkus einmal im Monat vollständig entladen. Ansonsten sollten Sie die Ladung dieser Batterien über 20 % halten. Lithium-Ionen-Akkus müssen jedoch nicht vollständig entladen werden. Stattdessen trägt eine Teilentladung zur Verlängerung der Lebensdauer bei.

Verwenden Sie die Batterie regelmäßig

Ein häufiger Fehler, der die Lebensdauer eines Akkubohrers verkürzt, besteht darin, ihn aufzuladen, ohne ihn zu benutzen. Wenn Sie die Bohrmaschine gelegentlich benutzen müssen, sollten Sie eine kabelgebundene Bohrmaschine anstelle eines Akkubohrers kaufen.

Laden Sie den Akku vollständig auf

Vergewissern Sie sich, dass der Akku voll aufgeladen ist, und lassen Sie den Akku-Bohrer nicht bis zur niedrigsten Ladestufe laufen. Einige Ladegeräte haben eine Anzeige, die den Ladezustand des Akkus anzeigt. Bei einem Lithium-Ionen-Akku ist es jedoch nicht zwingend erforderlich, den Akku jedes Mal vollständig aufzuladen.

Vermeiden Sie Überladung

Schnurlose Bohrmaschinenakkus wie Nickel-Cadmium-Akkus und Nickel-Metallhydrid-Akkus können im Ladegerät verbleiben. Wenn in der Gebrauchsanweisung des Akkubohrers nicht empfohlen wird, den Akku im Ladegerät aufzubewahren, sollten Sie dies jedoch nicht tun. Dies kann zu einer Überladung des Akkus führen.

Auch wenn Sie den Akku lange Zeit im Ladegerät aufbewahren, kann der Akku der Bohrmaschine beschädigt werden. Einige Ladegeräte zeigen an, wenn der Akku voll aufgeladen ist, andere unterbrechen den Ladevorgang automatisch, um eine Überladung zu verhindern und die Lebensdauer zu verlängern.

Richtiges Lagern der Batterien

Wie bereits erwähnt, kann die Lagerung des Bohrerakkus an einem trockenen und kühlen Ort seine Lebensdauer erheblich verlängern. Es ist besser, den Akku in einer gepolsterten Tasche oder einem Koffer aufzubewahren. Lassen Sie den Akku nicht fallen. Achten Sie darauf, dass Sie den Akku nicht an einem feuchten oder heißen Ort aufbewahren, besonders wenn es sich um Lithium-Ionen-Akkus handelt.

Diese Akkutypen sind im Vergleich zu anderen typischen Akkutypen sehr anfällig für harte Stöße und Hitze. Decken Sie den Akku stattdessen mit einer Plastikkappe ab, um seine Pole vor Bruch, Feuchtigkeit oder Kurzschluss zu schützen.

Halten Sie ein Backup bereit

Obwohl die meisten Akkubohrer mit einem Akku geliefert werden, ist es besser, einen Ersatzakku zu haben. Dieser Zusatzakku kann ein Lebensretter sein, wenn der vorhandene Akku die geringste Ladung aufweist. Der Zusatzakku verhindert, dass Sie die gesamte Ladung des vorhandenen Akkus verbrauchen und damit dessen Langlebigkeit verringern. Der Ersatzakku sorgt nicht nur für einen reibungsloseren Betrieb, sondern trägt auch dazu bei, die Lebensdauer beider Akkubohrer-Akkus zu verlängern.

Einstellen des Akkubohrers

Akkubohrer verfügen in der Regel über variable Geschwindigkeitseinstellungen, die eine bessere Kontrolle über die Aufgabe gewährleisten und dazu beitragen, die Arbeit schnell zu erledigen. Abgesehen davon spielt die variable Drehzahlfunktion auch eine große Rolle bei der Kontrolle der Langlebigkeit des Akkus. Das Bohren von Löchern mit einer niedrigeren Geschwindigkeit kann die Lebensdauer eines Akkubohrers verlängern.

FAQs zur Lebensdauer von Akkubohrer-Akkus

Wie oft muss ein Akku eines Akku-Bohrschraubers aufgeladen werden?

Wenn Sie einen brandneuen Akku haben, sollten Sie ihn über Nacht aufladen. Dadurch wird jede einzelne Zelle vollständig aufgeladen. Die meisten regelmäßig verwendeten Akkus brauchen jedoch 3 bis 6 Stunden, um vollständig aufgeladen zu werden. Einige verbesserte Ladegeräte können Ihnen helfen, den Akku effizient zu laden, indem sie eine Überladung verhindern.

Welcher Akkubohrer hat einen langlebigen Akku?

Der DEWALT DCD991P2 20V MAX XR Brushless-Bohrer hat einen 5,0Ah/100Wh Lithium-Ionen-Akku, der die Energie für eine lange Zeit speichern kann. Der Akkubohrer ist außerdem extrem leistungsstark und hat eine maximale Drehzahl. Vor allem aber verfügt der Bohrer über einen bürstenlosen Motor, der eine längere Laufzeit bei geringerem Energieverbrauch gewährleistet.

Wie kann man feststellen, ob der Akku leer ist?

Laden Sie den Akku zunächst mindestens 1 Stunde lang auf und schließen Sie dann die Millimetersonden an die Pole des Akkus an. Überprüfen Sie dann die Spannungsanzeige am Gerät. Wenn Sie feststellen, dass die Spannung unter der erforderlichen Nennspannung des Akkus liegt, ist der Akku leer.

Abschließende Worte

Der Akku ist ein wesentlicher Bestandteil eines Akkubohrers, der bestimmt, wie lange Sie Ihren Bohrer betreiben können, um Löcher zu bohren. Unabhängig davon, ob er im Lieferumfang des Bohrers enthalten ist oder Sie ihn separat kaufen, ist die Langlebigkeit eines Akkubohrers sowohl für die Kosteneffizienz als auch für eine längere Betriebsdauer von Vorteil.

Wenn Sie wissen, wie lange Akkus für Akku-Bohrmaschinen halten, können Sie den langlebigsten Akku auswählen und so die maximale Leistung erzielen.

Artikel Zusammenfassung

  • Faktoren, die die Langlebigkeit eines Akkubohrer-Akkus beeinflussen
  • Wie Sie die Lebensdauer eines Akkubohrer-Akkus verlängern können
  • FAQs zur Lebensdauer von Akkubohrer-Akkus
    • Abschließende Worte